Finanzstruktur

SERVIOR profitiert von seiner eigenen Rechtspersönlichkeit und einer Finanz- und Verwaltungsautonomie. Die öffentliche Einrichtung wird gemäß den Formen und Modalitäten des Privatrechts verwaltet.

Mit den drei wichtigsten Finanzierungsquellen (Pflegeversicherung, Pensionspreis, Krankenversicherung) können die Betriebskosten gedeckt, die Wohnzentren instand gehalten und stetig Gelder für neue Projekte bereitgestellt werden.

Im Bereich der Finanzierungshilfen für Baumaßnahmen profitiert SERVIOR von denselben Vorteilen wie jeder anderer Betreiber von Wohnstrukturen für ältere Menschen.

1. Pflegeversicherung

Die Pflegeversicherung (FR) deckt u. a. die Kosten in Bezug auf Verrichtungen im täglichen Leben. Tatsächlich verfügt jede als pflegebedürftig anerkannte Person, die bei SERVIOR lebt, über einen von der Verwaltungsstelle (Cellule d’évaluation et d’orientation) der Pflege- und Krankenversicherung individuell erstellten Pflegeplan.

Nach erbrachter Leistung werden die Tätigkeiten von SERVIOR entsprechend entlohnt.

2. Pensionspreis

Der Pensionspreis beinhaltet Unterkunft, Verpflegung und Betreuung mit Ausnahme der Leistungen im Rahmen der Pflegeversicherung.

3. Krankenversicherung

Die Gelder der Krankenversicherung decken die Gesundheitsversorgung wie Injektionen, Verbandswechsel, Hilfe und psychologische Unterstützung oder sonstige von einem Arzt verschriebene Pflegeleistungen.