Covid-19

Teilwiederaufnahme der Besuche, unter Einhaltung bestimmter Bedingungen

Visite

Nach sieben Wochen strenger Abschirmung, werden die Türen zu den SERVIOR-Häusern sich wieder öffnen und den Bewohnern und deren Familien erlauben wieder einen bestimmten direkten Kontakt zu haben. Nein, die Pandemie liegt nicht hinter uns. Nein, die Abschirmung ist nicht vorbei. Aber es ist mittlerweile an der Zeit einen Mittelweg zu finden zwischen sanitären Vorschriften+ weiter lesen

Äussergewéinlech: E Video „anti-Deprimme“ mat Rockbeats

regenbogen4

Déi undauernd Isolatioun op Grond vum Corona-Virus mécht d’Liewen an de Fleege- an Altersheemer net méi einfach. Schonn eleng de Mask deen d’Personal um Gesiicht muss droe mécht d’Relatioun mat de Bewunner komesch. D’Oploe sinn do a jidderee passt sech deem mat gudder Laun un. Wéi soll een dobaussen nëmme weisen, dass d’Liewen normal weider geet, an dat trotz de Verschrëften am Verhalen an der Distanz? Den Torsten+ weiter lesen

Les seniors et internet: des partenaires naturels

markus-spiske-SRNKol31s64-unsplash

S’il fallait retenir un effet positif à la crise du Covid-19, c’est qu’elle a amplifié les efforts de connexion à distance. Les entreprises qui ne voulaient pas entendre parler de télétravail se sont trouvées devant le fait accompli, et s’en sortent plutôt bien. Quant aux seniors, confinés chez eux ou dans des maisons de repos,+ weiter lesen

Die Sicherheit der Bewohner : Die permanente Sorge von SERVIOR

servior_symb_01

Die Gesundheitsministerin Paulette Lenert hat dem Bereich der Alten- und Pflegeheime angeordnet, die Sicherheitsmaßnahmen im Rahmen des Kampfes gegen Covid-19 zu verschärfen. Diese „Message“ ist bei SERVIOR zu 100% angekommen. Tatsächlich werden bei SERVIOR die fundamentalen Vorsichtsmaßnahmen seit jeher angewendet und es wurde nicht auf die Anordnung der Ministerin gewartet um diese umzusetzen. Im normalen+ weiter lesen

Plus que jamais à votre service

servior_symb_01

FAQ – COVID-19: les réponses à vos questions La situation de confinement contrarie la communication entre les pensionnaires des centres de SERVIOR et leurs familles. Tout le personnel – le personnel de soins et d’encadrement en particulier – , tout dévolu à sa tâche et à l’application des nouvelles contraintes, n’a pas toujours la possibilité+ weiter lesen

Coronavirus: die Antworten auf Ihre Fragen

Q&R_FR et LUX_wide

DIE BOTSCHAFT VON ALAIN DICHTER, DIRECTEUR GENERAL ALLE INFORMATIONEN BETREFFEND DES CORONAVIRUS (COVID-19) 27/05/20: Schrittweise Lockerung der Ausgangsbeschränkungen sowie der eingeschränkten Besucherregelung Alle Massnahmen haben ein gemeinsames Ziel: Ihre Nächsten bestmöglich zu schützen Ist es wieder erlaubt meine Nächsten zu besuchen? Seit der Lockerung der Maßnahmen betreffend der Abschirmung der Bewohner von Alters- und Pflegeheimen,+ weiter lesen

„Iessen op Rieder SUD“ kann nei Clienten beliwweren

Camionette_RSR_2018

SERVIOR huet op d’Saturatioun vun hirem Service „Iessen op Rieder SUD“ reagéiert an huet eng Léisung fonnt fir der méi héijer Nofro kënnen entgéint ze kommen. Ab e Mëttwoch, dem 25. Mäerz kënnen nei Clienten vum „Iessen op Rieder SUD“ profitéieren. Wéi gewinnt gëtt eng Zopp, e Plat,an en Dessert proposéiert, allerdéngs – an der+ weiter lesen

Repas sur roues : service saturé dans le Sud, livraisons assurées

2012_SERVIOR_EA_Repas sur roues 026.JPG

Confronté à une demande qui explose, à la suite de la crise du coronavirus et des nécessités de confinement, le service « Repas sur roues » de SERVIOR continue de faire le maximum pour satisfaire sa clientèle. Mais il est arrivé à saturation dans le Sud : il ne pourra malheureusement plus accueillir de nouveaux clients dans+ weiter lesen

Coronavirus: Danke uns nicht zu besuchen

coronavirus-4904507_1920

INFORMATIONEN UBER DAS CORONAVIRUS (COVID-19)   Aufgrund der Entwicklung hinsichtlich des COVID-19/Coronavirus und die am 12. März von der Regierung getroffenen weiteren Maβnahmen, möchten wir Sie über zusätzliche Präventionsmaβnahmem informieren, welche ab sofort in all unseren Zentren in Kraft treten. Es geht darum dass, wir alle gemeinsam kämpfen um das Ansteckungsrisiko in unseren Strukturen so+ weiter lesen