Aktuelles - Seite 5 von 66 - Servior.lu

Conjuguer cancer avec espoir, c’est possible aujourd’hui

On ose aujourd’hui en parler un peu plus qu’il y a 40 ans. Diabolisée, à juste titre, la maladie a touché la plupart des familles, et ne laisse personne indifférent. Le cancer, ce tueur lent, est encore la cause de près de 30% des décès au Luxembourg. Plus de 1.000 personnes en meurent encore chaque année, alors ...   + weiter lesen

Hoffnung a Freed kënnt och aus dem „Sanatorium“ vu Veinen

Wéi flott, dynamesch a liewensbejoend sou en Doheem fir eeler Leit am Alldaag dach kann sinn! Zu Veinen, uewenaus um Bierg, ass et haut un eise Mataarbechter vum SERVIOR-Haus „Sanatorium“ fir och un der #JerusalemaDanceChallenge deelzehuelen. Et louch nach Schnéi dobausse, wéi déi ganz Equipe mat Freed ...   + weiter lesen

Die 48 Nationalitäten von SERVIOR: eine Bereicherung im Alltag

SERVIOR bietet ein Netz an Wohneinrichtungen, die über das ganze Land verteilt sind. In Echternach und Vianden erleichtert die unmittelbare Nähe zu Deutschland die tägliche Überquerung der Our oder der Sauer. In Wiltz und Ulflingen spiegelt sich die Achse Ardennen-Ösling auch in der Arbeitswelt wider, denn Belgien ...   + weiter lesen

Och d’Rhum danzt mat bei der Jerusalema Challenge

„E Stéck Hoffnung an e Laachen weiderginn“ dëst ass och op der Rhum d’Motivatioun fir ze danzen. Op Soignant, Therapeute, Kichen, Restauratioun, Technik, Administratioun oder Chargé vun der Direktioun… jiddereen huet mat Freed a Begeeschterung bei der #JerusalemaDanceChallenge matgemaach a ...   + weiter lesen

A Differdange, SERVIOR construit un avenir durable

Elle est une pierre angulaire dans la modernisation des capacités d’hébergement de SERVIOR dans le Sud-Ouest du pays : avec ses 200 chambres, la nouvelle résidence pour seniors de Differdange est vouée, autant à remplacer l’historique bâtisse du Thillebierg, qu’à servir de logement temporaire aux pensionnaires des ...   + weiter lesen

Jerusalema Challenge – SERVIOR „Geenzebléi“ Wolz

Mat vill Freed an Euphorie hunn d’Bewunner an d’Mataarbechter vum SERVIOR-Haus „Geenzebléi“ vu Wolz un der solidarescher Beweegung vun der #JerusalemaDanceChallenge deelgeholl an zesummen hieren Danz preparéiert. Si wellen esou d’Begeeschterung vun hirer Communautéit ënnert ...   + weiter lesen

Un parfum de Babylone dans la cuisine de Bofferdange

Sa nouvelle vie, c’est entre Steinsel et Bofferdange qu’elle se passe. Ancien de l’armée irakienne, voilà Hazim caserné… dans la cuisine de la résidence Am Park, à Bofferdange. Ce réfugié politique travaille chez SERVIOR depuis le 1er août 2018, grâce à une mesure d’insertion. Il illustre, à sa manière, la ...   + weiter lesen

Erste Mitarbeiterinnen von SERVIOR geimpft: Es geht um Verantwortung und darum, ein Beispiel zu setzen

Auch wenn niemand sagen kann, ob die Covid-19-Pandemie verschwinden wird, erlebte Luxemburg zum Jahresbeginn einen Wendepunkt in dieser Gesundheitskrise. Die ersten Impfungen wurden verabreicht, und die ersten Mitarbeiter von SERVIOR zählten zu den Begünstigten. Die Mitglieder der Gesundheitsberufe, einschließlich ...   + weiter lesen

2021: Ein Jahr voller Hoffen und Hoffnung steht bevor

Was wird 2021 sein? Werden wir die Masken fallen lassen können? Werden wir wieder mehr Leute versammeln können? Echte, soziale Kontakte neu knüpfen? SERVIOR ist dem Aufruf zur ersten Impfung für Mitarbeiter aus dem Bereich „Alters- und Pflegeheim“ gefolgt, ab Januar werden nach und nach, immer mehr ...   + weiter lesen

Joyeux Noël, en vidéo!

Elle est grande et belle, multiculturelle, polyglotte et bigarrée, la grande communauté de SERVIOR. Pour ce Noël 2020 très spécial, malgré les restrictions et l’impossibilité de faire de grands repas avec toutes les familles, les pensionnaires des résidences SERVIOR font preuve de philosophie, eux qui, pour ...   + weiter lesen