Die Sicherheit der Bewohner : Die permanente Sorge von SERVIOR

Die Gesundheitsministerin Paulette Lenert hat dem Bereich der Alten- und Pflegeheime angeordnet, die Sicherheitsmaßnahmen im Rahmen des Kampfes gegen Covid-19 zu verschärfen. Diese „Message“ ist bei SERVIOR zu 100% angekommen. Tatsächlich werden bei SERVIOR die fundamentalen Vorsichtsmaßnahmen seit jeher angewendet und es wurde nicht auf die Anordnung der Ministerin gewartet um diese umzusetzen.

Im normalen Alltag, wenn die saisonale Grippezeit eine Gefährdung für unsere Bewohner darstellt, ist das Personal angehalten, sich im Fall vom Auftreten von Grippesymptome dem Arbeitsplatz fern zu halten, sprich, zu Hause zu bleiben.

Seit Ende Februar, ist als Präventivmaßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus vorgesehen, dass beim Erscheinen von Symptomen bei Mitarbeitern, diese sofort zu Hause unter Quarantäne gestellt werden. Ein Covid-19 Test wird umgehend angeordnet und erst wenn der Test negativ ausfällt und sämtliche Symptome verschwunden sind, ist es den Mitarbeitern erlaubt die Arbeit wieder aufzunehmen.

Sämtliche Antworten auf die Frage der Öffentlichkeit über die Betreuung der Bewohner befinden sich in unseren FAQ.

Gerade jetzt, in Zeiten von Krise und Unsicherheit, ist Transparenz für SERVIOR sehr wichtig und zählt auf den Professionalismus, die Flexibilität und auf das Engagement des ganzen Teams das mit vollem Einsatz versucht eine optimale Betreuung und wenn möglich, Animation zu bieten.